Tina´s  Achatschnecken


Zurück zu Steckbrief Lissachatina iredalei sansibar

 Weiter zu Steckbrief Lissachatina fulica

Archachatina rhodostoma

https://www.tinas-achatschnecken.de/
Archachatina rhodostoma Benin Jungtier

Hier stelle ich euch eine besonders schicke und mal zur Abwechslung auch neugierigere und von Natur aus zahme Unterart der Gattung Archachatina vor.

Die Archachatina rhodostoma kommt als etwas kleiner bleibende Art mit ca. 10 bis 11 cm in Benin, Teilen Nigerias und Kamerun vor.

Sie kommt durch ihre auffällige Färbung von Haus und Körper sehr schön zur Geltung.

In der Natur kommen je nach Herkunftsgebiet in verschiedenen Farbformen vor.

Ich selber besitze eine Wildfang Gruppe aus Kamerun, diese haben rote Gehäuse mit leicht grünlicher Färbung und Albino Körpern. Diese Farbform kommt sehr häufig in der Natur vor.

Dann gibt es meist in Benin zu finden - die schicken, wildfarbenen Rhodostoma mit sehr viel grünem Anteil im Haus und braun bis cremefarbenen Körpern, die ich ebenfalls pflege.

Beide Formen sind bei uns noch etwas seltener anzutreffen und als Wildfänge oft nicht ganz unempfindlich.

Mittlerweile züchte ich aus diesen Farben seltene Leuzisten, die eine tolle Bereicherung in der Zucht sind.

 

 https://www.tinas-achatschnecken.de/
Kleine Spoilerträger auszugsbereit

Ein schönes und besonderes Merkmal dieser Art ist , wie ich ihn nenne, der Spoiler rund um den Wachstumsrand.

Im Gegensatz zur ähnlich aussehenden Art Archachatina purpurea bekommen Rhodostoma einen nach außen wachsenden Rand, der im Alter auch etwas rillig werden kann.

Die Columella ist tiefrot-violett.

https://www.tinas-achatschnecken.de/
Archachatina rhodostoma Benin wild

Ich persönlich kann mit Stolz sagen, eine sehr stabile und unempfindliche Gruppe zu besitzen, die sehr schicke, schnell wachsende Jungtiere bringt, die auch von Einsteigern sehr gut gehalten werden können.

Sie kommen im Gegensatz zu Archachatina marginata ovum auch ohne großes Training gerne aus ihrem Haus heraus und schauen, was es rund um sie Neues gibt.

Aber auch diese Art sollte nicht als Schmusetier missbraucht werden, da auch sie, wie ihre Verwandten, gerne den Boden unter ihrem Fuß behalten möchten.

Mit der Beachtung ihrer Bedürfnisse an die Temperatur und Luftfeuchtigkeit können meine Jungtiere, die ich abgebe, sehr gut von Einsteigern und Kindern mit Aufsicht gehalten werden.

Natürlich sind sie sehr beliebt bei Haltern, die eine nicht so selbstverständlich oft vorkommende Art, wie z.B. Achatina fulica, halten möchten.

Hierzu reicht auch ein nicht so großes Terrarium aus. Dies ist auch eine Überlegung für Menschen, die nicht den Platz für ein so großes Terrarium haben, wie dies für z.B. Ovums nötig ist.

 https://www.tinas-achatschnecken.de/
Archachatina rhodostoma Leuzist
 https://www.tinas-achatschnecken.de/
Jungtiere meiner Albino "Rhodos"

Die Haltung dieser schicken Art ist ähnlich , wie bei Archachatina marginata ovum und suturalis.

Meine Tiere fühlen sich bei 27,5 Grad tagsüber sehr wohl. Im Gegensatz zu Züchtern, die sie nur bei 26 Grad halten, habe ich mit dieser Temperatur die besten Erfahrungen gemacht.

Nachts sinkt die Temperatur auf 24 Grad ab.

Auch diese Art liebt es feucht, die Luftfeuchtigkeit regle ich auch hier auf 90 Prozent hoch.

Rhodostoma verkriechen sich gerne unter Moos oder Laub.

Sie brauchen zwar in der Aufzuchtzeit vermehrt Kalke und verschiedene Mineralien, dieser Bedarf sinkt allerdings im Alter, so dass sie nicht so viel Kalk brauchen, wie ihre großen Verwandten.

Trotzdem ist eine hohe Aufkalkung der Erde und die Gabe von Sepia und tierischem Eiweiß unerlässlich.

Auch Rhodostomas sind kleine Wasser Anbeter, die sich über eine große Badewanne freuen und auch durchaus in ihr übernachten.

Da die Annahme der Geschlechtsreife mit 20 Monaten mittlerweile bei einigen Archachatina Arten widerlegt ist, kann ich bei den Rhodostoma nur empfehlen, ab einem Alter von 8 bis 9 Monaten eine regelmäßige Suche nach Eiern zu starten.

Trotz ihrer geringen Größe können die Tiere bis zu 12 Eier legen, die sie wie alle Arten, gerne nachts in der Erde verstecken, ohne eine Spur zu hinterlassen.

Daher ist eine Suche in Abständen von 2 Wochen auf jeden Fall notwendig, um eine spätere Überbevölkerung im Terrarium zu vermeiden.

Die Eier sind im Fall der "Rhodos" zwischen 1 und 1,5 cm groß.

https://www.tinas-achatschnecken.de/
Eine kleine Rhodostoma f1 ein paar Tage nach dem Schlupf

Steckbrief der Archachatina Rhodostoma

Herkunft:                Benin, Teile in Nigeria, Kamerun

Lebensraum:          Wälder und pflanzenreiche Gebiete

Aktivität:                 Nacht -, und Dämmerungsaktiv

Lebensweise:         Eher zahm werdend, Spätentwickler

Lebenserwartung:  Zwischen 3 und 5 Jahren

Gehäusegröße:      zwischen 10 - 11 cm

Gehäusefarbe:       Rötlich, teilweise wenig oder hoher Grünanteil je nach Herkunftsgebiet,                                             auffallender Spoiler am Wachstumsrand, Streifenmuster im Haus,teilweise                                       später rillig.

Körperfarben:         Albino, als wildfarbene hellbraun bis creme mit braun-grauen Fühlerpaaren, 

Farbvarianten:        Wildfarben - Creme, Albino, aber immer mit wildfarbenem Haus, Leuzisten

Columellafarbe:      rotviolett

Apexfarbe:              rötlich

Geschlechtsreife:   Mit ca. 20 - 22 Monaten im Normalfall, aber auch mit 8 bis 9 Monaten je nach                                   Gewicht.

Eiablage:                 Zwischen 4 und selten 12 Eier

Eierfarbe:                weiß oder gelblich

Eiergröße:               Zwischen 1 - 1,5 cm, oval 

https://www.tinas-achatschnecken.de/
Schlüpfende Rhodostoma

Terrariumgröße:                60 x 35 x 35                80 x 50 x 50              

Anzahl der Schnecken:           2-3                           bis zu 6                         

Luftfeuchtigkeit:                90 % für Jungtiere, 90 % für große Schnecken

Temperatur:                       Tagestemperatur 27,5 Grad, Nachtabsenkung 24 Grad

Boden:                                Unbehandelte Erde, Ton-Erdgemisch, auf pH Wert 7-8 aufgehärtet                                                     mit kohlensaurem Kalk , mögen sehr kalkhaltigen Boden 

Weitere Kalkgrundlage:    Sepiaschalen und Futterkalkgemisch als Badewasser

Zubehör und Technik:       Siehe Zusammenfassung oben und auch in die Rubrik Temperatur                                                    und Luftfeuchtigkeit.

https://www.tinas-achatschnecken.de/
https://www.tinas-achatschnecken.de/
Jungtiere der Rhodostoma Albino und wild, creme Benin

Zurück zu Steckbrief Lissachatina iredalei sansibar

 Weiter zu Steckbrief Lissachatina fulica